5. Sportkonferenz in Bremen

Zur 5. Sportkonferenz der Sportlehrkräfte an Hörgeschädigtenschulen besuchten am Monatsanfang rund 30 Kolleginnen und Kollegen aus der gesamten Bundesrepublik die Schule Marcusallee (Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation).

Ziel dieses regelmäßigen Treffens ist die bundesweite Vernetzung und Austausch der Lehrkräfte. Insbesondere ist die Zusammenarbeit mit den Gehörlosensportverbänden der einzelnen Bundesländer und dem Dachverband DGSV zur Erfassung und Förderung von hörgeschädigten Leistungssportlerinnen und –sportlern ein Thema. Hierzu tagte die Konferenz, die von der Deutschen Gehörlosen Sportjugend (dgsj) veranstaltet wurde, im Gehörlosen-Zentrum an der Schwachhauser Heerstraße.

Der sportpraktische Teil wurde in der Turnhalle und in den Räumen der Schule Marcusallee absolviert. Die Kolleginnen Frauke Weßels und Claudia Richter führten in das erlebnispädagogische Konzept der Schule Marcusallee ein – praktisch als auch theoretisch. Ein anspruchsvoller Parcours forderte und begeisterte die Teilnehmer und führte anschließend zu einem ergiebigen Austausch. Der Schulleiter Thomas Hohenhinnebusch und die Konrektorin Sabine Kolbe begleiteten als Ansprechpersonen die Tagung und verschafften den Sportlehrkräften zudem Einblicke in das vielfältige Schulleben. Für die ca. 60 Hörgeschädigtenschulen in Deutschland sind länderübergreifende fachpädagogische Treffen auf verschiedenen Ebenen ein Baustein ihrer konzeptionellen Weiterentwicklung – auch deshalb legt die Schule Marcusallee auf derartige Vernetzungen als einzige Schule dieser Art im Lande Bremen einen hohen Wert.

 

15259311_692706217563194_5834197502472258636_o


Förderer der dgsj
partner der dgsj
Medienpartner