Herzlich Willkommen zum 7. Bundesjugendtreffen 2018 der Gehörlosen in Frankenthal

Im Namen des Deutschen Gehörlosen Sportjugend e.V. begrüße ich alle Teilnehmer, Zuschauer, Betreuer und Helfer sehr herzlich zu dem vom-10.05.-12.05.2018 in Frankenthal stattfindenden
7. Bundesjugendtreffen. Allen Sportlerinnen und Sportlern wünsche ich einen gelungenen, verletzungsfreien Wettkampf mit den Erfolgen die sie sich erhoffen.

Unser Dank geht an die Aktion Mensch, das Sportamt Frankenthal, den Gehörlosen-Sportverband Rheinland-Pfalz, die Deutsche Sportjugend und an die Sponsoren, die uns finanziell unterstützt haben. Durch diese finanzielle Unterstützung können wir die große Veranstaltung „7.Bundesjugendtreffen“ umsetzen. Inzwischen weiß jeder, wie schwer es geworden ist, Sponsoren für den Gehörlosensport zu gewinnen.

Eins dürfen wir auch nicht vergessen, ohne die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Gehörlosen Sportclub Frankenthal sowie hauptamtliche Mitarbeiter in der Geschäftsstelle wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Mögen alle spannendes und erlebnisreiches Wochenende mit buntem Programm verbringen und mit schönen Erinnerungen an Frankenthal heimfahren.

Ricardo Scheuerer
1.Vorsitzender
Deutsche Gehörlosen Sportjugend im DGS e.V.

Im Namen des Gehörlosen Sportclub Frankenthal 1966 heiße ich alle Sportler/innen und Gäste herzlich Willkommen in Frankenthal.

Vor 4 Jahre fand das 6. Bundesjugendtreffen in Hamburg statt. Unglaublich wie die schnell die Zeit vergeht. Nun sind wir dieses Jahr selbst die Ausrichter.  Wir sind sehr stolz darauf, dass wir dieses Jahr das Bundesjugendtreffen ausrichten dürfen.

Das Bundesjugendtreffen hat eine lange Tradition und erfreut sich immer großer Beliebtheit.

Auch dieses Jahr werden wir allen Beteiligten ein Spiel- und Sportfest  bieten und den Gästen ein buntes, vielfältiges und mit Sicherheit begeisterndes Programm mit den Sportarten Basketball, Streetbasketball, Schwimmen, Tischtennis, Basketball, U21 Bundesländermeisterschaft Fußball, U14 Fußball, Motorsport und Leichtathletik.

Unser Dank geht an das Sportamt, den Landes Gehörlosen-Sportverband Rheinland Pfalz sowie der Deutschen Gehörlosen Sportjugend, die sich ehrenamtlich bei der Organisation und der konkreten Durchführung  des Bundesjugendtreffens engagieren.

Besonderer Dank geht an alle Sponsoren, die durch ihre finanzielle Unterstützung die Umsetzung der großartigen Idee möglich gemacht haben. Wir danken auch allen beteiligten Sportlerinnen und Sportlern. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu einer offenen Gesellschaft, in der wirklich Jede und Jeder einen bereichernden Teil beisteuert und von der letztendlich alle profitieren.

Inzwischen weiß jeder, wie schwer es geworden ist, engagierte Leute zu finden, die einen Großteil ihrer Freizeit in den Vereinen und im Besonderen im Sportverein verbringen.

Hoffen wir, dass der Wettergott es gut meint und dem Verein und den Gästen ein sonnenreiches Sportwochenende bringt. Unsere Ziele sind, die jungen Sportler/innen zu fördern und den Jugendlichen  Gelegenheit zu bieten, ihre  Talente selber herauszufinden.

Daniel Haffke
1.Vorsitzender
Gehörlosen Sportclub Frankenthal 1966 e.V.

„Dabeisein ist alles!“

Gerade in diesem Jahr ist der olympische Gedanke wieder in aller Munde. Und wie auf der großen olympischen Bühne trifft er natürlich auch für Euer diesjähriges Bundesjugendtreffen  in Frankenthal zu. Ihr kommt alle zusammen,

  • um dabei zu sein,
  • um Euer Bestes zu geben,
  • um Euch zu messen
  • und natürlich auch, um zu gewinnen…

…doch neben diesen persönlichen Zielen gibt es etwas, das aus unserer Sicht noch viel wichtiger ist:

„Dabei zu sein, um in der Gemeinschaft Sport zu machen!“

Und das mit Leuten, die ähnlich ticken, wie man selbst.  Die gerne Sport treiben, aktiv sind und mitten im Leben stehen.  Die eben einfach „dabei sind“! Wir von MED-EL freuen uns, dass Ihr mitmacht, dass Ihr Euch nicht einschränkt in Eurem Leben und bei Euren Zielen. Wenn wir mit unseren Hörimplantaten darüber hinaus ein kleines Stück zu Eurer persönlichen Freiheit beitragen, freuen wir uns noch mehr. Denn das ist unser Antrieb, das ist, wofür wir jeden Tag arbeiten und versuchen, unser Bestes zu geben.

Wir bedanken uns auch herzlich bei den vielen sehr engagierten ehrenamtlichen Helfern und Organisatoren, die ein solches großes Sportevent überhaupt möglich machen und dazu wieder rund um Euer Bundesjugendtreffen ein tolles Programm gestaltet haben.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß, Erfolg und vor allem ein faires Bundesjugendtreffen 2018!

Sportliche Grüße vom gesamten MED-EL Team

Ihr/Euer

Gregor Dittrich
Dipl.-Phys.

Geschäftsführer
MED-EL Elektromedizinische Geräte Deutschland GmbH

Herzlich willkommen!

Es ist mir eine große Freude, dass unser Gehörlosen-Sportverband Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Gehörlosen-Sportclub Frankenthal das von der Deutschen Gehörlosen-Sportjugend organisierten 7. Bundesjugendtreffen mit den zahlreichen Jugendturnieren ausrichten darf. Vor allem freue ich mich sehr, alle jungen SportlerInnen und BetreuerInnen in Frankenthal herzlich willkommen heißen zu können.

An dieser Stelle möchte ich nicht versäumen, im Namen des Gehörlosen-Sportverbandes Rheinland-Pfalz dem Vorstand der Deutschen Gehörlosen-Sportjugend ganz herzlich zu danken, Frankenthal als Ort dieser großen Jugendveranstaltung ausgesucht zu haben, das ist ein Zeichen für gute Zusammenarbeit und Vertrauen. Weiterhin gilt der Dank auch den MitarbeiterInnen und HelferInnen, die mit großem Herzen gerne einige Tage opfern.

Ich wünsche dem Bundesjugendtreffen mit allen Beteiligten einen guten Verlauf, den ZuschauerInnen spannende Wettkämpfe mit hochkarätigen Leistungen und den aktiven Beteiligten die sportliche Erfolge, die sie sich erhoffen.

Johannes Bildhauer, 1. Vorsitzender
Gehörlosen-Sportverband Rheinland-Pfalz

Liebe junge Sportfreunde,

sehr geehrte Gäste,

zum 7. Bundesjugendtreffen in Frankenthal begrüße ich im Namen  des Landesverbandes der Gehörlosen Rheinland-Pfalz e.V. den ausrichtenden Gehörlosen-Sportclub Frankenthal 1966 e.V., alle Teilnehmer an dem Sport sowie alle Gäste ganz herzlich.

Wir freuen uns, dass ein 7.Bundesjugendtreffen in der pfälzischen Stadt Frankenthal  durchgeführt wird. Hier im Ort finden Sie sicher alles, was Sie beim 7.Bundestreffen benötigen und die besten Voraussetzungen für derartige bedeutende Veranstaltungen. Im sportlichen Wettstreit treten dazu die besten Sportler an, um den sportlichen Erfolg zu erreichen.

Mein Dank gilt den Verantwortlichen, den Organisatoren und allen Helfern dieses Bundesjugendtreffen. Ich danke insbesondere auch dem Vorstand des Gehörlosen-Sportclubs Frankenthal e.V. und seinen Helfern für seinen großen Einsatz und sein Engagement hier im Ort und zum Wohle der Deutsche Gehörlosen Sportjugend.

Ich wünsche allen jungen Sportlerinnen und Sportlern das notwendige Glück, faire Wettkämpfe und den verdienten Erfolg.

Allen Fans des Bundesjugendtreffens  wünsche ich einen angenehmen Aufenthalt und unterhaltsame Stunden in Frankenthal.

 

Kurt Stübiger
1.Vorsitzender des Landesverbandes der Gehörlosen Rheinland-Pfalz e.V.

Grußwort 7. Bundesjugendtreffen

Liebe Sportlerinnen und Sportler, sehr geehrte Damen und Herren,
als Oberbürgermeister und Sportdezernent der Stadt Frankenthal heiße ich Sie zum 7. Bundesjugendtreffen der Gehörlosenvereine recht herzlich willkommen.

In einem Rhythmus von 4 Jahren findet in Deutschland das Bundesjugendtreffen der Gehörlosenvereine statt. Wir sind stolz, dass diese Veranstaltung im Jahr 2018 zum 1. Mal in unserer Stadt Frankenthal durchgeführt wird. In der Zeit vom 10.05. – 12.05.18 werden sich die Sportlerinnen und Sportler in Tennis, Badminton, Fußball, Tischtennis, Leichtathletik, Streetbasketball und Schwimmen duellieren.

Der Sport war und ist heute mehr denn je ein bedeutender Bestandteil unserer Gesellschaft. Deshalb ist es umso wichtiger, dass auch Hörbeeinträchtigte sich aktiv betätigen und einbringen können.

Der Sport erfüllt eine enorm wichtige Funktion für unser gesellschaftliches Zusammenleben. Er ist weit mehr als eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

Wer Sport treibt, lernt Regeln einzuhalten, Gegner zu achten, Erfolge zu genießen und Niederlagen zu verarbeiten. Disziplin, Verlässlichkeit,
Teamgeist und nicht zuletzt Respekt sind für einen fairen sportlichen Wettkampf unverzichtbar. Sportliche Tugenden bereichern unser gesellschaftliches Miteinander. Sport fördert Begegnungen von Menschen unterschiedlicher Sprache, Hautfarbe und Religion. Sport hilft und trägt dazu bei, Vorurteile abzubauen, Minderheiten zu integrieren.

Zu Recht kann behauptet werden, dass Sport eine gute Möglichkeit ist,um als Mittel zur Integration und zum gegenseitigen Kennenlernen zu

fungieren.Die Sportlerinnen und Sportler stehen in den nächsten Tagen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Sie werfen ein Schlaglicht auf sich selbst, auf den Sport, Ihren Verein, aber auch auf die Sportstadt Frankenthal. Der Sport ist für Sie alle ein ganz besonderer Mittelpunkt des Lebens geworden.

Die Durchführung einer überregionalen Sportveranstaltung dieser Größenordnung
erfordert immer den Einsatz und die Anstrengung vieler Helferinnen und Helfer. Mein besonderer Dank gilt daher Herrn Haffke vom Gehörlosen Sportclub Frankenthal 1966 e.V. als Ausrichter dieses sportlichen Highlights sowie allen damit verbundenen Personen.

Ich wünsche allen Sportlerinnen und Sportlern ein schönes Fest, gute, spannende und faire Wettkämpfe.

Martin Hebich

Oberbürgermeister