Winter-Deaflympics 2011 abgesagt!

Offizielles Statement des Präsidenten
Mit großem Entsetzen haben wir am Freitag, 11.02.2011 erfahren, dass der Internationale Verband für Gehörlosensport (ICSD) die Winter-Deaflympics, die am 18.02.2011 eröffnet werden sollten, abgesagt hat (offizielle Mitteilung: www.deaflympics.com/news/pressreleases.asp?ID=1542) . Eine einmalige Situation in der langen Geschichte des internationalen Gehörlosensports. Bereits im April 2010 wurden die Spiele zum ersten Mal abgesagt, da es finanzielle Probleme beim Ausrichter gab. Die Verantwortlichen des ICSD bestätigten jedoch nach einer neuerlichen Inspektionsreise im Mai 2010, dass die Spiele durchgeführt werden können. Im Oktober 2010 inspizierte das ICSD die Örtlichkeiten erneut und gab bekannt, dass der Austragung der Deaflympics nun nichts mehr im Wege steht.
Nicht nur die deutsche Delegation, sondern Teilnehmer aus 25 Ländern, die jetzt alle schockiert sind – ein Team ist bereits am 10.02.2011 in der Slowakei angereist – haben sich seit mehr als einem Jahr intensiv auf dieses Großereignis vorbereitet. Für alle gehörlosen Sportler, Trainer und Betreuerstäbe ist die Absage der Spiele eine Katastrophe. Wochenlanges Training, Verhandlungen mit Arbeitgebern zur Freistellung und der Verzicht auf ein Privatleben in den letzten Tagen werden jetzt nicht belohnt.
Der DGS hat seinen Zuwendungsgeber – das BMI – umgehend informiert. Das Präsidium bemüht sich zurzeit um Aufklärung und Schadensbegrenzung, ist jedoch auf die wenigen Informationen auf den Websites www.deaflympics.com, www.2011deaflympics.org angewiesen.
Zurzeit kann das Präsidium des DGS seine Sponsoren und Ausrüster nur um Verständnis und Geduld bitten, bis alle Umstände geklärt sind und eindeutige Informationen vorliegen.
Karl-Werner Broska
Präsident
NEU! Offizielles Interview mit ICSD-Präsident Craig A. Crowley auf vimeo.com: vimeo.com/19891611
Print Friendly, PDF & Email


Förderer der dgsj
partner der dgsj
Medienpartner