Vom 17. bis 19. November konnte sich über 20 Personen tatsächlich physisch und gemeinsam vor Ort in Bamberg treffen – 2G war Selbstverständlichkeit. So kamen bereits zum 8. Mal vor allem Lehrer*innen mit der Geschäftsstelle in Kontakt. Was lief gut in letzter Zeit und was machen wir in Zukunft? Stichwort natürlich Corona, aber vor allem auch Lichtblicke wie zum Beispiel das Bundesjugendtreffen 2022 in Braunschweig (https://bjt2022.de). Wo sind Schwierigkeiten und was können wir besser machen? So wurden Wege der Kommunikation besprochen und die Förderung des Wettkampf- und Leistungssports. Abgerundet wurde die Konferenz von Sportpraxis: Wurfkultur Bamberg, der örtliche Verein für Ultimate Frisbee, stellte seine Sportart vor. Der sportliche Ehrgeiz war bei den Teilnehmenden geweckt; darüber hinaus wurde die Unterrichtstauglichkeit von Frisbee festgestellt. Sportschießen stand einmal über Colin Müller auf dem Programm, der von seinem Weg in den Gehörlosensport berichtete sowie durch die Möglichkeit zum Ausprobieren an Luftgewehr und -pistole durch unsere Gastgeber, dem GSV Bamberg. Hier bedanken wir uns nochmals für die herzliche Gastfreundschaft! Wissenschaftliche Einblicke in Förderung exekutiver Funktionen gab uns Prof. Dr. Laura Avemarie in eindrücklicher Weise inklusive Selbstversuch.

Wir freuen uns, auch in der Zwischenzeit zur nächsten Konferenz (in Braunschweig) weiter gemeinsam zu arbeiten und zu gestalten. Umso besser, wenn sich daran Schulen aus allen Bundesländern sowie auch Landesverbände und Sparten beteiligen. Wir laden bereits jetzt ausdrücklich dazu ein!

 

Euch hat der Beitrag gefallen? Dann teilt ihn 😉

Menü
Skip to content