EVI – Projektstelle für den DGSV seit 01. September 2021
Seit 01. September verstärkt Deborah Sikander die DGSV-Geschäftsstelle
als Event-Inklusionsmanagerin im Sport (EVI).
Unsere neue Mitarbeiterin Deborah Sikander wurde von Sportdirektor Stefan Lamertz begrüßt.
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte vor wenigen Wochen 12 Projektstellen als Event- Inklusionsmanager ausgeschrieben. Der DGSV konnte die Auswahljury mit seiner Bewerbung überzeugen und bekam die Zusage für eine Stelle. Sie ist auf 24 Monate befristet. Das Projekt „Event-Inklusionsmanager*in im Sport“ des DOSB wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln der Ausgleichsabgabe gefördert.
Ziel im DGSV ist es, inklusive Events mit hörenden Sportlern und gehörlosen Sportlern durchzuführen, die kommenden DGSV-Events im Sinne einer größtmöglichen Barrierefreiheit zu organisieren und insbesondere in der Netzwerkarbeit mit dem DOSB und den weiteren Projektpartnern Handlungsempfehlungen für einen barrierefreien Zugang gehörloser Menschen an Sportveranstaltungen anderer Sportverbände oder von Sportvereinen zu entwickeln, bzw. die Events entsprechend mit Knowhow zu unterstützen.
Deborah Sikander konnte sich im Bewerbungsverfahren gegenüber weiteren 6 Bewerber*innen durchsetzen. Wir wünschen einen guten Einstand beim DGSV und viel Erfolg bei der Arbeit.

Euch hat der Beitrag gefallen? Dann teilt ihn 😉

Menü
Skip to content