Vom 14. Februar bis 16. Februar 2020 fand ein außenordentlicher Jugendtag in Frankfurt am Main statt. Der DGSJ-Vorstand hat den außenordentlichen Jugendtag ausgerufen, da die 2. Vorsitzende Lena Künkenrenken zurückgetreten ist.

Am Freitag kamen die Delegierten und der Vorstand zusammen. Es gab einen Workshop für die Anträge, die am Sonnabend vorgestellt werden. Es gab guten Austausch und Feedback, das wir für die Anträge berücksichtigt haben.

Am Sonnabend, den 15. Februar 2020 begann der Jugendtag pünktlich um 10:00 Uhr. Der DGSJ-Vorsitzender Ricardo Scheuerer begrüßte die Delegierten und freute sich, dass die Bundesländer (Sachsen, Niedersachsen, Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Berlin-Brandenburg und Rheinland-Pfalz) so zahlreich erschienen sind. Das DGS-Präsidiumsmitglied Maik Winter ist ebenfalls gekommen und hat sich bereiterklärt, die Versammlung zu leiten.

Lena Künkenrenken

ehem. 2. Vorsitzende

Lena hat sich entschlossen das Amt als zweite Vorsitzende in der DGSJ niederzulegen. Wir danken Lena für eine tolle gemeinsame, spannende Zeit mit vielen tollen Events, Veranstaltungen und Sitzungen. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kevin-Michel Dziewulski

Finanzreferent

Kevin-Michel Dziewulski, der kommissarische Jugendkassierer ist, wurde vom Jugendtag bestätigt und ist nun offiziell als Jugendkassierer bei der Deutschen Gehörlosen-Sportjugend tätig.

Der alte Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Nach der Mittagspause mussten die Posten (2. Vorsitzende/r und Beisitzer/innen) neu gewählt werden, da sie unbesetzt waren. Sebastian Ellies aus München gewann die Wahl für den 2. Vorsitz. Die Posten der Beisitzenden möchte der DGSJ gerne mit Frauen besetzen. Ein „Männerverein“ bringe den DGSJ nicht weiter, so Ricardo Scheuerer.

Die Änderungen der Jugendordnungen sind einstimmig entschieden worden. Ein Antrag wurde entsprechend einstimmig entschieden. Jeder Landesverband ist damit verpflichtet, eine/n Delegierte/n zum Jugendtag zu entsenden. Falls dies nicht geschehen sollte, wird eine Umlagegebühr erhoben.

Die Geschäftsordnung, Finanzordnung und Ehrenordnungen hat der Vorstand präsentiert. Es wurde einstimmig bestätigt. Diese Ordnung ermächtigt den DGSJ, die Personen mit besonderen Leistungen zu ehren.  Ebenfalls wurden die Reformen von 2020-2023 präsentiert. Die Delegierten freuen sich auf die Veränderungen der Strukturen.

Nach dem Jugendtag wurde ein Workshop organisiert, bei dem die Erwartungen der Deligierten an den DGSJ erarbeitet und präsentiert wurden. Es gab viel Input, das Ricardo Scheuerer aufnahm und Fragen direkt beantwortete.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Jugendtag, der in Erfurt stattfinden wird.

Vielen Dank an die Delegierten, für die Teilnahme und die rege Beteiligung.

Euch hat der Beitrag gefallen? Dann teilt ihn 😉

Vorheriger Beitrag
Wir suchen einen/e Bürosachbearbeiter/in
Nächster Beitrag
Abschlussrede Snowfestival 2020
Das ist der Autor dieses Beitrags:
Menü