Die DGSJ bedauert sehr, dass der härtere Lockdown fortgesetzt wird.
Corona erschwert Alltag im Gehörlosensport.

Die Folge von Corona für Sportvereine und Mitglieder:
Mannschaftssport und andere sportliche Aktivitäten sind zum Stillstand gekommen. Die Unterbrechung des Vereinslebens beeinflusst nicht nur den Alltag der Mitglieder, sondern den langfristigen Erhalt der Vereinskultur in Deutschland. So einfach sind das auch nicht für die Sportvereine, da sie auch nicht richtig einplanen können für das Jahr 2021. Hoffen wir sehr, dass alle bald wieder Sport machen können.Für das Jahr 2021 sind bereits ein paar Veranstaltung abgesagt worden zb. Deutsche Meisterschaft Futsal in Karlsruhe und Deutsche Meisterschaft Leichtathletik Indoor in Erfurt

Wir, die Deutsche Gehörlosen-Sportjugend – DGSJ haben es uns zum Ziel gesetzt den Jugendlichen in Deutschland mit einer Hörbehinderung oder Hörverlust den Zugang zum Sport zu erleichtern, damit sie sich zu lebensfrohen, selbstbewussten und gesunden Menschen entwickeln können. Wir fokussieren uns dabei auf Sportvereine und unterstützen Jugendliche bei der Erreichung persönlicher, sportlicher Höchstleistungen. Ziel ist jedoch weiterhin, möglichst viele Veranstaltungen digital durchzuführen.
Die geplante „Internationale Youth Sport Congress“ im März 2021 in Berlin wird abgesagt. Hoffen wir sehr, dass dieses Jahr Highlight des DGS-Sportfests, Summer Deaflympics in Brasilien und DIBF Basketballcamp in Hannover stattfindet.

Unseren 7500 Mitgliedern in rund 80 deutschen Gehörlosen Sportvereine wissen, dass nur der gemeinschaftliche Sport im Verein seine wertvolle soziale und gesundheitliche Wirkung entfalten kann und auch individuelles Sporttreiben hier kein vergleichbarer Ersatz darstellt.

 

Euch hat der Beitrag gefallen? Dann teilt ihn 😉

Vorheriger Beitrag
Indoor DGM Leichtathletik in Erfurt 2021 abgesagt
Nächster Beitrag
DGS Vizepräsident für Finanzen tritt zurück
Das ist der Autor dieses Beitrags:
Menü